Lohnt es sich eine Espressomaschine zu Hause zu haben?

Es ist etwas Befriedigendes, buchstäblich Ihren eigenen Espresso zu ziehen, und genau das ermöglicht Ihnen diese Maschine. Es hat auch einen einstellbaren Dampfstab, der für flache (am besten für Latte) oder schaumige (am besten für Cappuccino) Milch verwendet werden kann. Espresso ist ebenso persönlich wie technisch, was bedeutet, dass der Kauf einer Home-Espressomaschine ein Albtraum ist. Die meisten Espressomaschinen für den Hausgebrauch haben nur einen Kessel in der Druckkammer, der Wasser in Dampf umwandelt und Wasser durch die verpackten Bohnen drückt, um Espresso zu extrahieren.

Espresso ist ebenso persönlich wie technisch, was bedeutet, dass der Kauf einer Espressomaschine für zu Hause eine Art Albtraum ist. Die meisten Espressomaschinen für den Hausgebrauch haben nur einen Kessel in der Druckkammer, der Wasser in Dampf umwandelt und Wasser durch die verpackten Bohnen drückt, um Espresso zu extrahieren. Diese Breville Maschine erzeugt einen gleichmäßigen Druck für Espresso, dampft Milch mit einem leicht einstellbaren Dampfstab und mahlt sogar Bohnen für Sie.

Was ist die beste Espressomaschine für zu Hause?

Es mahlt, nivelliert, stopft und mal das Gebräu, um konstant hervorragende Ergebnisse zu erzielen, und das alles in weniger als 30 Sekunden.

Es ist eine komplett manuelle Maschine, was bedeutet, dass Sie das Schleifen, Messen und Stampfen sowie das Aufschäumen selbst durchführen müssen. Stecken Sie einfach den Dampfstab in den Edelstahl-Milchkrug des Bambino (im Lieferumfang enthalten) und drücken Sie dann eine Taste. Der Essenza Mini nimmt Ihren morgendlichen Kaffeegeschmack und verwendet das Nespresso-Pod-System, um eine riesige Auswahl an Mischungen und Bohnen anzubieten. Die beste Espressomaschine für zu Hause für Sie, lieber Leser, kann nicht einfach den besten Espresso im abstrakten Sinne zubereiten.

Espresso Machines